Wofür brauche ich eine Landingpage?

  1. Landingpage Werbung

Mit einer Landingpage können Sie eine Leistung oder ein Produkt gesondert und ausführlich bewerben. Dies kann zum Beispiel die Implantatbehandlung eines Zahnarztes oder das Anpassen von Kompressionsstrümpfen in der Apotheke sein. Damit sprechen Sie erstmalige und wiederkehrende Besucher an, die von einer Suchmaschine oder einer Werbeanzeige dorthin geleitet werden. Vor allem dient die Webseite dazu, interessierte Patienten bzw. Kunden zu einer gezielten Handlung zu bewegen. Dies kann zum Beispiel die Anmeldung zum Beratungsgespräch sein oder der Kauf eines Produktes.

Zielseite für digitale Werbung

Die Landingpage ist die Zielseite, auf die Ihre Kunden und Patienten geleitet werden, wenn sie auf Ihre Anzeigen bei Google Ads klicken (kostenpflichtig) oder auf Ihr Profil bei Google My Business (kostenfrei). Natürlich ist eine Umleitung genauso von anderen digitalen Anzeigen möglich. Auch aus den sozialen Netzwerken können Ihre Interessenten durch einen Link auf Ihre Landingpage geleitet werden (kostenfrei).

Zielseite für gedruckte Werbung

Die Internetadresse Ihrer Landingpage muss in den Printanzeigen Ihrer Apotheke bzw. Praxis sichtbar sein. In redaktionellen Beiträgen kann sie immer als Link aufgeführt werden. Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt können auf der Landingpage umfangreich und multimedial beschrieben werden. Ferner benötigt die Printanzeige durch den Link auf Ihre Landingpage weniger Platz. Deshalb müssen Sie auch weniger Geld für Ihre gedruckte Anzeige bezahlen.

Wie muss meine Landingpage technisch beschaffen sein?

Immer mehr Internetnutzer sind mit kleinen mobilen Geräten im Netz unterwegs, wie Smartphones oder auch Tablets. Deshalb sollte Ihre Landingpage im responsive Webdesign gestaltet sein. Dadurch wird Ihre Seite automatisch an die Möglichkeiten des Endgerätes der Besucher angepasst und optimal angezeigt.

Worüber muss meine Landingpage informieren?

Sprechen Sie ausschließlich über Ihre Dienstleistung oder über das Produkt, auf das Sie in Ihren Anzeigen aufmerksam machen wollen. Für andere Produkte oder Dienstleistungen ist es besser, eine weitere Landingpage zur Verfügung zu stellen.

Eine stimmige Überschrift, ein Bild oder ein Video, welches Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung darstellt, und ein überzeugender Text sind wichtig. Alles sollte zur Zielgruppe passen.

Die Landingpage sollte ein rechtskonformes „Lead Formular“ enthalten, welches den Besucher motiviert, spontan zu reagieren. Die Handlungsaufforderung sollte im direkt sichtbaren Bereich stehen, wie:

  • Anmeldung zu einem Beratungstermin,
  • die Bestellung des Produktes,
  • Hinterlassen der E-Mailadresse für weitere Informationen und für Newsletter etc.,
  • Bedanken Sie sich auch für die Antwort Ihrer Besucher.

Was gehört nicht auf die Landingpage?

Verzichten Sie auf das Inhaltsverzeichnis Ihres Internetauftritts. Ihre Besucher sollen sich, geleitet durch Ihre Anzeigen, mit Ihren aktuellen Angeboten beschäftigen. Versuchen Sie daher nicht, auf Ihr gesamtes Portfolio aufmerksam zu machen. Ein Link im Fuß der Landingpage zur Startseite Ihrer Webseite reicht. Ferner sollte die Landingpage keine weiteren Ablenkungen enthalten, wie zum Beispiel Navigationselemente oder Auswahlmöglichkeiten. Ihr Besucher sollte allerdings von der Landingpage direkt zum Impressum springen können, Erklärungen zum Datenschutz sollten ebenfalls erreichbar sein.

Landingpages von Staude

Das Staude-Team erstellt Ihnen Landingpages für alle möglichen Zwecke. Wir benötigen nur eine Liste der Dienstleistungen oder Produkte, die Sie bewerben möchten. Ihre Anzeige, die Landingpage und Ihre digitalen Auftritte werden von uns grundsätzlich für Suchmaschinen optimiert. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, dann führen wir gern ein Gespräch über digitale Werbung mit Ihnen.

Veröffentlicht in: