Durch Backlinks Vertrauen und Ranking steigern

  1. Externe Links

Backlinks (auch externe Links genannt) sind Verweise von fremden Internetseiten auf Ihren Internetauftritt. Diese können zum Beispiel Ihre Produkte und Dienstleistungen, aber auch Ihre Praxis oder Apotheke empfehlen. Durch zahlreiche Backlinks kann Ihre Apotheken- oder Arzt-Homepage eine bessere Platzierung in der Suchmaschine von Google erreichen, da Ihre Seite an Vertrauenswürdigkeit gewinnt. Sie können sich zudem durch Linkaufbau in Ihrer Nische einen Namen machen und an Bekanntheit dazugewinnen.

Bestandteil der Offpage-Optimierung

Backlinks sind eine Maßnahme außerhalb Ihrer Internetseiten und gehören der Offpage-Optimierung an. Hingegen bezeichnet man SEO-Maßnahmen auf der eigenen Webseite (z. B. Keywords, hochwertige Inhalte, interne Links) als Onpage-Optimierung. Die Qualität der Backlinks ist mittlerweile deutlich wichtiger als die absolute Anzahl. Ein gutes Linkprofil Ihrer Internetseiten verbessert Ihre Position im Ranking. Besonders wenn Sie Produkte und Dienstleistungen überregional vermarkten möchten, sind Backlinks hilfreich. Der Großteil Ihrer Backlinks sollte aber auf themenrelevanten Seiten generiert werden. Denn bei zu vielen themenfremden Links wird Google misstrauisch.

Backlinks kostenlos checken

Von welchen Quellseiten den Kunden oder Patienten Ihre Internetseiten empfohlen werden, können Sie mit einem Backlink-Scanprogramm feststellen. Kostenlose Backlink-Checker sind zum Beispiel www.backlink-tool.org oder www.backlinktest.com. Sie geben hier die Domain Ihrer Internetseite ein (z. B. www.zahnarzt-xy-hamburg.de). Nach wenigen Augenblicken erhalten Sie dann die gefundenen Backlink-Quellen. Sie können nun überprüfen, welche Links hochwertig sind oder ob es eventuell „Schrott-Links“ gibt. Bekanntlich bewerten Suchmaschinen die Qualität der linkgebenden Seiten.

Was sind hochwertige Links?

Wertvolle, hochwertige Links kommen zum Beispiel von Universitäten, Verbänden, staatlichen Behörden, Krankenhäusern, Schulen sowie von großen Nachrichtenportalen oder sonstigen Autoritäten. Je höher das Prestige einer Website, desto wertvoller ist der Backlink. Die Stärke einer Verlinkung wird übrigens mit dem Begriff „Link Juice“ beschrieben.

Wie kommen Sie an neue Links?

  • Versuchen Sie, Links von hochwertigen Seiten zu bekommen. Dies kann z. B. durch hochwertigen, zielgruppengerechten Content auf Ihrer Internetseite erfolgen. Eventuell können Sie Verlinkungen auch durch Kooperationen erreichen.
  • Sie können die Backlink-Struktur Ihrer Wettbewerber analysieren oder der Seiten, die für Ihre Keywords in den Top 3 ranken. So können Sie Linkquellen finden, die Sie ebenfalls nutzen können.
  • Suchen Sie nach Foren in Ihrem Themengebiet. Beteiligen Sie sich zu einem Thema. Bauen Sie, wenn es passt, einen Link zu Ihrer Website ein.
  • Backlinks von professionellen Blogs im Bereich Gesundheit/Pharmazie mit hoher Reichweite können Ihre Homepage im Ranking voranbringen.
  • Hat Ihre Apotheke bzw. Praxis mehrere Domains (z. B. Hautarzt und Kosmetikinstitut) kann ein Linktausch erfolgen. Dies sollten Sie aber vorsichtig einsetzen und auf echten Mehrwert für die Besucher achten.

Kein Linkkauf

Viele Portale bieten Links gegen Einmalzahlung oder Miete an. Der Linkkauf ist aber ein Verstoß gegen die Google-Richtlinien. Wird dies von Google erkannt und als Manipulation eingestuft, droht eine Abstrafung. Ihre Seiten werden bestenfalls schlecht positioniert oder sogar ganz aus der Ergebnisliste gelöscht.

Onpage-Optimierung ist noch wichtiger

Backlinks sind hilfreich. Die Onpage-Optimierung ist allerdings immer wichtiger als ein Linkaufbau. Ein noch so gutes Linkbuilding wird nichts bringen, wenn es z. B. doppelte Inhalte (Duplicate content) oder zu viele Keywörter im Text gibt. Das Staude-Team berät Sie gern zum Thema Onpage-Optimierung.

Veröffentlicht in: