Neue Smartphoneseiten von Staude

  1. Smartphoneseiten

Immer mehr Menschen nutzen das Internet unterwegs von ihrem Smartphone oder Tablet aus. Daher wird die mobile Version der Website immer wichtiger. Bei neueren Websites zieht Google vor allem die mobile Version der Inhalte für die Indexierung und das Ranking heran. Bei älteren Seiten erfolgt die Umstellung schrittweise. Daher sollte Ihre Website speziell für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert sein. Vor allem die Anpassung auf die kleine Bildschirmgröße und die Inhalte spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Mobile-First-Indexierung

Im Juli 2019 hat Google die Mobile-First-Indexierung neuer Webseiten zum Standard gemacht. Neu registrierte Domains werden nun vom Smartphone-Googlebot gecrawlt. Die Suchmaschine zieht dann hauptsächlich die mobile Version der Website für das Ranking heran, auch auf dem Desktop. So möchte Google sicherstellen, dass eine Website einem mobil Suchenden nur dann angezeigt wird, wenn die gesuchte Information auch wirklich auf der mobilen Seite verfügbar ist.

Dabei geht Google davon aus, dass auf den mobilen Seiten derselbe Content (Inhalt) ist, wie auf den Desktop-Geräten. Bei älteren oder bestehenden Websites wird die Mobile-First-Indexierung bisher nur vorgenommen, wenn Google der Ansicht ist, dass Desktop- und Mobil-Version kompatibel sind. Es erfolgt dann eine Benachrichtigung an den Websiteinhaber (über die Search Console).

Neue Smartphoneseiten von Staude

Das Staude-Team hat diese Entwicklung berücksichtigt. Alle Websites unserer Kunden haben ein responsives Webdesign. Hierbei passt sich die Website automatisch an die Bildschirmgröße des Endgeräts an. Neukunden bei Staude erhalten bereits gleich die neuen Smartphoneseiten, die ein individuelles Design haben und einfacher zu bedienen sind. Ebenfalls sind sie besser für das Google Ranking. Auf den neuen mobilen Seiten ist der gleiche Inhalt abrufbar wie von der Desktopversion. So ist Ihr gesamtes Leistungsspektrum mit allen Texten lesbar. Demnach besteht bei der Neuindexierung keine Gefahr, dass die Website aufgrund der Mobile-First-Indexierung im Ranking absinkt.

Problem älterer Smartphoneseiten

Die alten Smartphoneseiten bieten wir seit einigen Monaten als separates Produkt nicht mehr an. Diese werden mit Ihren wichtigen Daten (besondere Leistungen, Öffnungszeiten etc.) versehen angezeigt, wenn Ihre Internetadresse von einem Smartphone bzw. iPhone aufgerufen wird. Kommt der Aufruf hingegen von einem Computer, wird Ihre normale Internetseite angezeigt. Die alten Smartphoneseiten haben aber keinen von Google erfassbaren Inhalt. Wenn die Mobile-First-Indexierung vollständig durchgesetzt wird, besteht die Gefahr, dass die ganze Website im Ranking schlechter bewertet wird.

Alle Funktionen auch auf den neuen Smartphoneseiten

Die Funktionen der alten Smartphoneseiten sind auch auf den neuen mobilen Seiten von Staude enthalten. Auf der mobilen Version für Apotheken befindet sich zum Beispiel wieder die Rezept-Foto-Funktion. Ihre Kunden können Ihnen Rezepte oder Medikamentenverpackungen mit ihrem Smartphone oder Tablet als Foto zusenden. Auf den Websites von Ärzten kann ein Online-Kalender eingestellt werden.

Bestehende Websites

Unseren Kunden, die bereits eine Website haben, empfehlen wir, ebenfalls die neuen Smartphoneseiten von Staude zu erwerben. Da Ihre Seiten bereits indexiert sind, zieht Google derzeit noch hauptsächlich die Desktop-Version bei Suchen heran. Die Mobile-First-Indexierung soll aber in absehbarer Zeit für alle Websites erfolgen. Dies könnte dann negative Folgen für das Ranking Ihrer Website haben, wenn Sie noch eine alte Smartphoneseite oder nur die Desktop-Version besitzen. Ein Wechsel auf die neuen mobilen Seiten, die den gleichen Inhalt wie Ihre Desktop-Version haben, ist daher wichtig. Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie die neuen Smartphoneseiten haben möchten.

Veröffentlicht in: